Betriebsgebäudeversicherung

Ihre Gewerbe- Immobilie ist das Fundament Ihrer Leistungskraft. Daher ist der Schutz dieser Gebäude von höchster Priorität.

Fällt diese Basis durch einen Schadenfall weg oder ist nur noch teilweise einsatzfähig kommt es zu erheblichen Ausfällen im Betriebsablauf. Die schädigt nachhaltig Ihre finanzielle Ausgangssituation und Ihre Position beim Kunden. Einen Schadenfall kann ein Versicherungsunternehmen natürlich nicht verhindern, jedoch stehen Ihnen auch hier Spezialisten zur Seite um zum Beispiel die Brandschutzmassnahmen oder die Vorsorgemaßnamen bei der Einbruchverhütung zu optimieren.

 

 

Ist dennoch ein Schadensfall eingetreten ist für Sie eine schnelle, unbürokratische und serviceorientierte Schadenbeseitigung das Wichtigste.

Versichert ist Grundsätzlich das gesamter gesamte Gebäudekomplex sowie dessen Gebäudebestandteile wie Aufzüge, Klimaanlagen, Bodenbelägen und Wandverkleidungen. Sämtliches Gebäudezubehör das zur Instandhaltung dient ist ebenfalls abgesichert. Hierzu gehören Brennstoffvorräte, Bewässerungsanlagen und vieles mehr.

Globale Erwärmung und die daraus resultierenden Wetter Veränderungen führen zu einem gestiegenen Gefahrenpotential für Ihrer Gebäude und Lagerhallen. Immer öfter wird aus einem Gewitter ein Unwetter mit Hagelschauern und orkanartigen Windstärken. Hat ein Sturm erst einmal das Dach der Lagerhalle beschädigt, vergrößert sich der Schaden durch eindringendes Regenwasser. Es entstehen Kosten durch den Einsatz der Feuerwehr und Notsicherungsmaßnahmen.

Kosten wie die Leckageortung und Gebäudetrocknung sind ebenfalls im Versicherungsschutz enthalten. Über diese Grunddeckung hinaus gewinnt die Versicherung von weiteren Elementargefahren immer mehr an Bedeutung.

Wenn Naturkräfte walten sind die dadurch eingetretenen Schäden mal nicht eben aus der Portokasse zu bezahlen. Das Ausmaß eines Gebäudeschadens durch Erdbeben und Überschwemmung sind enorm. Oft kann ein Gebäude nicht wiederhergestellt werden und muss abgerissen werden. Die gesamten Nebenkosten für Abrissarbeiten und Wiederaufbau sind ebenfalls im Deckungspaket der Versicherung enthalten.

Haben Sie die Objekte vermietet, sind Sie Ihrem Mieter gegenüber verpflichtet die Schäden schnellstmöglich beheben zu lassen. Selbstverständlich steht Ihrem Mieter das Recht zu ab dem ersten Tag der nicht vollen Nutzbarkeit der Mietsache die Miete zu kürzen oder gar ganz einzubehalten. Dies ist nur eine weitere Folge von finanziellem Schaden der Ihnen durch eine der oben genannten Gefahren entstehen kann. Hier greift Ihnen die Mietverlustversicherung unter die Arme und leistet die Miete für die Dauer des Schadens bis zu einem Zeitraum von 24 Monaten.

Die Risikoabdeckung welche für Ihre Gebäude gewählt wurde beschreibt zunächst Schäden aufgrund der oben genannten Gefahren. Dennoch gibt es eine Reihe von denkbaren Schadenfällen die nicht explizit in der Versicherungspolice aufgeführt wurden. Um Sie auch hier nicht im „Regen“ stehen zu lassen wurden diese Gefahrumstände unter dem Begriff der Unbenannten Gefahren zusammengefasst. Grundsatz hierfür ist: Alles was nicht explizit ausgeschlossen ist gilt als versichert.

Weitere Versicherungsprodukte: