Betriebshaftpflichtversicherung

Technisches und menschliches Versagen lässt sich trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen und nicht verhindern. Schon kleinste Fehler im System oder einfache Nachlässigkeit können fatale Folgen nach sich ziehen. Durch den Abschluss einer Betriebshaftpflicht schützen Sie nachhaltig die Liquidität Ihres Unternehmens indem Sie das Risiko eines unvorhergesehenen und unkalkulierbaren Schadenereignisses absichern.

Sie haben Versicherungsschutz nicht nur für die Regulierung eines eingetretenen Schadenfalls, sondern auch den Anspruch auf Abwehr von unbegründeten Schadenersatzansprüchen.

Ob Sie für einen Schadenfall haften oder nicht ist gesetzlich geregelt. Auch in welchem Umfang Sie für Sach- und Personenschaden einzutreten haben, regelt das Gesetz. Ihr Haftpflichtversicherer stellt Ihnen für jeden erdenklichen Schadenfall Spezialisten und Gutachter zur Seite und prüft für Sie diese gesetzlichen Vorgaben.

 

 

Im Zweifelsfall tritt der Versicherer bis zur richterlichen Instanz für Sie ein und bestreitet schwierige, Zeit und nervenaufreibende Prozesse stellvertretend für Sie, damit Sie sich wieder Ihren eigentlichen Geschäften widmen können. In diesem Fall sind auch die dazugehörigen Anwalts- und Prozesskosten gedeckt. Das Prozessrisiko trägt hier allein der Versicherer.

In der Betriebshaftpflichtversicherung ist nur die Eigenschaft und die daraus resultierenden Rechtsverhältnisse versichert, die Sie bei Vertragsabschluß dem Versicherer angeben. Sollten neue Risiken hinzukommen, sind diese im Rahmen der Vorsorgeversicherung vorläufig mitversichert, müssen dann aber bei der nächsten Meldung dem Versicherer mitgeteilt werden.

Versichert ist der Einzelunternehmer bzw. die Trägergesellschaft, sowie Leiter des Betriebes und alle Betriebsangehörigen bei der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit für den Arbeitgeber.